Zum runden Jubiläum haben Lisa Film und das Filmarchiv Austria den allerersten Wörthersee-Film nicht nur gestochen scharf herausgeputzt, sondern überraschen auch mit Live-Stargast Uschi Glas bei einer Jubiläums-Premiere im Klagenfurter Wulfenia-Kino.

Von Baden-Baden nach Klagenfurt. Dass Uschi Glas nach der hochkarätigen Bambi-Verleihung direkt aus Deutschland nach Kärnten jettet und persönlich zum 50. Jahrestag der Kinopremiere des ersten Wörthersee-Films der Lisa Film über den roten Teppich spaziert, macht das Premierenwunder des Publikumslieblings aus dem Jahr 1969 perfekt! Damals gab es nämlich gleich drei Premieren zu feiern: Es war die erste Regiearbeit von Burgschauspieler Peter Weck, die erste Produktion von Lisa Film-Chef Karl Spiehs an seinem Lieblingsdrehort, dem Wörthersee, sowie die erste Doppelrolle von Uschi Glas. „Hilfe, ich liebe Zwillinge“ sollte eine Welle von weiteren 40 Produktionen am wohl prominentesten See Österreichs mit sich bringen und läutete somit die Ära des unverwechselbaren „Wörthersee-Films“ ein. „Dieser war geprägt von humorvollen Geschichten um Liebe, Erfolg und Lebensfreude mit bester Situationskomik vor der Traumkulisse des Wörthersees.“, weiß Lisa Film-Geschäftsführer Mag. Michael Kraiger.

Gestochen scharf

Der damals große Filmerfolg mit Roy Black, Uschi Glas und Georg Thomalla in den Hauptrollen wurde zum Evergreen und lieferte damit einen Grund mehr, „Hilfe, ich liebe Zwillinge“ in hochauflösender Qualität neu aufzuführen.

Nach 50 erfolgreichen Filmjahren laden Lisa Film und das Filmarchiv Austria zur außergewöhnlichen Jubiläums-Premiere in das Klagenfurter Wulfenia Kino. Ursprünglich für den 21.11.2019 geplant gewesen – also exakt der 50. Jahrestag der Filmpremiere – findet die Veranstaltung nun einen Tag später am Freitag, den 22. November ab 18.30 Uhr statt. Der Grund könnte nicht menschlicher sein: Denn in Baden-Baden erhält Uschi Glas für ihr großes caritatives Herz für Kinder den Ehren-Bambi der Jury für ihr soziales Engagement für „brotzeit e.V.“ – Brotzeit für Kinder (www.brotzeitfuerkinder.com).

Uschi Glas trifft Uschi Glas

In der Verwechselungsgeschichte soll der junge Fotograf Andy (Roy Black) heimlich Bilder vom Star-Mannequin Hanna Peters (Uschi Glas) schießen, um einen Vertrag in einer Agentur zu erhalten. Das Top-Model verschwindet aber in Richtung Wörthersee. Andy folgt ihr und trifft dort auf ihre Zwillingsschwester Renate. Beide treiben ihn mit ihren Streichen beinahe zur Verzweiflung. Zu allem Überfluss ist Andi schwer verliebt. Letztendlich kommt der charmante Fotograf aber hinter das Geheimnis der beiden und dreht den Spieß um. Roy Black singt im Film „Hilfe, ich liebe Zwillinge“ die Lieder „Die Show beginnt“, „Nur du“ und „Mein schönster Traum“. Deutsche Erstaufführung: 21.11.1969.

Aus gutem Grund

Einer der Gründe, warum Lisa Film „Hilfe, ich liebe Zwillinge“ am Wörthersee gedreht hatte, war neben der Wetterbeständigkeit, dass am Anfang der Süduferstraße in Velden ein altes, nicht mehr sehr frequentiertes Hotel stand. Man hätte wohl sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen, um es wieder in Schwung zu bekommen. Aber von außen sah das „Hotel Astoria“ noch immer sehr herrschaftlich aus. Karl Spiehs hatte damit einen guten Deal und Drehort sowie Unterkunft an einem Platz. Das Erfolgsduo aus „Immer Ärger mit den Paukern“, Uschi Glas und Roy Black, war wieder vielversprechend am Start, Filmgeschichte für Kärnten zu schrieben. Neben Georg Thomalla befanden sich die besten Komiker jener Zeit auf der Darstellerliste: Eddi Arent, Ernst Stankovski, Walter Buschhoff, Alfred Böhm und andere. Das altehrwürdige Hotel wurde nur wenige Monate nach den Dreharbeiten abgetragen.

Fulminanter Abend im Wulfenia-Kino

Ein Sektempfang um 18:30 Uhr eröffnete die Filmschau am 22. November, bevor sich alle Blicke auf den roten Teppich richteten:

Denn Star-Gast Uschi Glas gab sich zum 50-Jahr-Filmjubiläum von „Hilfe, ich liebe Zwillinge“ die Ehre und besuchte das mit Fans gefüllte Klagenfurter Wulfenia Kino. Ein weiteres Highlight des Abends war der original aus dem Film stammende Fiat Siata Spring (BJ 1969, Leihgabe von Besitzer Arno Ruckhofer), in dem Uschi Glas sogleich neben Drehbuchautor Erich Tomek Platz nahm. Musikalische Gustostückerln von der Kärntner Band MATAKUSTIX umrahmten den Abend und stimmten mit einem Medley auf die Zeit des Jahres 1969 ein. Gäste aus Film, Kultur und Politik wurden in das Jahr entführt, in dem Karl Spiehs die Ära der Wörthersee-Film einläutete. Die damaligen Drehorte waren Pörtschach (Villa Seefried), Velden (Bucht und Bootsfahrten, Schlossterrasse, Parkhotel) und Maria Wörth (Ortszentrum, Dampferanlegestelle). Gemeinsam mit Wegbegleitern der Lisa Film erinnerte man sich an diese Zeit im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Uschi Glas, Dr. Arno Rußegger, Florian Widegger und Otto Retzer zurück. Und wie könnte es anders ein: durch den Abend führte wohl die bekannteste Glatze vom Wörthersee, Otto Retzer. Der Abend stand ganz unter dem Motto der Lisa Film: Unterhaltung aus Leidenschaft!

Uschi Glas und Robert Graf

Nicolaus Lanner – Bürgermeister a.D.

  Uschi Glas, Otto Retzer, Arno Ruckhofer

Bildunterschrift:
Uschi Glas trifft Uschi Glas in der Verwechslungskomödie „Hilfe, ich liebe Zwillinge“.

Fotocredit: Presseteam Austria Robert Graf
Redaktion: WÖRTERSEE PR- und TEXTSTUDIO | Mehr als schöne Worte | Isabella Schöndorfer