Nach dem Erfolgsformat „9 Plätze – 9 Schätze“, wo die schönsten Plätze Österreichs gesucht und ausgezeichnet werden, weitete der ORF das Sendeschema aus. Nun wurden die besten kulinarischen Schätze des Landes gesucht. Die Kärntner Kasnudeln vertreten Kärnten am 25. Mai in der neuen ORF-Hauptabendshow „9 Plätze – 9 Schätze – so gut isst Österreich“ ab 20.15 Uhr in ORF 2.

„9 Plätze – 9 Schätze – so gut isst Österreich“ Kärnten hat gewählt

In Kärnten heute und in Radio Kärnten hat sich der ORF Kärnten vergangene Woche auf die Suche nach drei Kärntner Gerichten mit Geschichte gemacht. Die Kärntner Kasnudeln, die Gailtaler Frigga und der Hadnsterz wurden schlussendlich ausführlich vorgestellt. Nach einer mehrtägigen Telefonabstimmung hat sich eindeutig ein Kandidat Platz 1 gesichert.

Kasnudeln Rezepte

Die Kärntner Kasnudeln, gekocht von Kleinsasserhof-Küchenchef Josef Gasser aus Spittal an der Drau, haben das Rennen gemacht. Sein Rezept wurde vor allem in den sozialen Medien heiß diskutiert, weil er in seiner Nudelfülle keine Kärntner Nudelminze verwendet. Josef Gasser hat bereits im Kärnten heute-Beitrag erklärt, dass in seinem alten über Generationen vererbten Rezept eben keine Minze vorkomme. Ein Patentrezept für die Kärntner Kasnudeln gibt es übrigens nicht, in vielen Familien, Tälern und Regionen wird vor allem die Fülle in den unterschiedlichsten Varianten gekocht. Etwa mit Petersilie, Kerbel, Gerstbrein, oder eben wie am Kleinsasserhof, mit Lauch und Zwiebeln.

„Genau das macht die Kulinarik in Kärnten so spannend, mit ihren unterschiedlichen Geschmäckern und Einflüssen. Es gibt kein richtig oder falsch, erlaubt ist in erster Linie, was schmeckt“, sagt Kulinarik-Redakteur und Kärnten heute Moderator Bernd Radler. „Und in Wien gehen die Kärntner Kasnudeln als Gesamtheit an den Start, in allen Variationen und Abwandlungen.“

Bernd Radler wird Kärnten gemeinsam mit Josef Gasser und vielen Schlachtenbummlern aus Kärnten in der großen Show am 25.5 vertreten. Moderiert wird die Live-Show von Barbara Karlich und Norbert Oberhauser. In der Promi-Jury wird für Kärnten der Schlagerstar und Frontmann der „Nockis“, Gottfried Würcher, Platz nehmen. Gleich wie bei der Show im Herbst, wo die schönsten Plätze des Landes gesucht werden, entscheidet dann die Abstimmung der Promi-Jury und ganz Österreich via Telefonabstimmung, welches Gericht nun das beliebteste Österreichs wird. Die Chancen für Kärnten, erstmals bei „9 Plätze – 9 Schätze“ zu gewinnen, stehen wohl sehr gut, denn wer liebt die Kärntner Kasnudeln nicht?

PRESSEFOTO © ORF: Die Fotos sind nur bei Namensnennung honorarfrei und dürfen nur im Zusammenhang mit „9 Plätze – 9 Schätze – so gut isst Österreich“ verwendet werden.

BILDTEXT: Kärntner Kasnudeln, Kärnten heute-Moderator Bernd Radler und Kleinsasserhof-Küchenchef Josef Gasser. Landesdirektorin Karin Bernhard und Kulinarik-Redakteur Bernd Radler bei der „9 Plätze – 9 Schätze – so gut isst Österreich“ Pressekonferenz. Die Kärntner Kasnudeln haben sich als Siegergericht aus Kärnten für die ORF-Hauptabendshow qualifiziert.