Der 8. März ist Frau­en­tag

Der Internationale Frauentag ist ein Tag für die Rechte der Frauen. Wusstest du, dass es ihn schon über 100 Jahre gibt? Lies mehr und informiere dich!

Was bedeutet Internationaler Frauentag?

Der Internationale Frauentag ist ein Tag für die Rechte der Frauen. … März ist für Frauen ein besonderer Tag, denn es ist der Internationale Frauentag, der oft auch “Weltfrauentag” genannt wird. Der Tag ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau.

Der 8. März ist für Frauen ein besonderer Tag, denn es ist der Internationale Frauentag, der oft auch “Weltfrauentag” genannt wird. Der Tag ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Dieser Tag wurde vor über 100 Jahren ins Leben gerufen. Überall auf der Welt finden viele Aktionen und Demonstrationen von Menschen statt, die sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen einsetzen.

Es gibt noch immer Unterschiede
Die Frauenrechtlerin Clara Zetkin, etwa im Jahr 1920

Im Jahr 1911 wurde in einigen Ländern Europas, zu denen auch Deutschland gehörte, der erste Frauentag gefeiert. Die Idee kam von der deutschen Frauenrechtlerin Clara Zetkin (Bild). Zu jener Zeit wollten Frauen sich das Recht zum Wählen erkämpfen, das ihnen bis dahin noch nicht zustand. Heutzutage haben Männer und Frauen in Deutschland dieselben Rechte. So steht es zumindest in unserem Grundgesetz.


Folgen Sie uns auch auf Telegram: Telegram https://t.me/presseteamaustria

Doch obwohl sich vom ersten Weltfrauentag bis heute sehr viel getan hat, kann man auch in Deutschland noch immer nicht von einer vollkommenen Gleichbehandlung sprechen. Zum Beispiel gibt es in Firmen viel mehr männliche Chefs als weibliche. Außerdem bekommen Frauen im Durchschnitt weniger Gehalt als Männer, selbst wenn sie die gleiche Arbeit machen.

Benachteiligung von Frauen in anderen Ländern

In anderen Ländern der Welt gibt es allerdings viel stärkere Ungerechtigkeiten. Beispielsweise dürfen Frauen in einigen arabischen Staaten noch immer nicht wählen. Sie können also keinen Einfluss auf die Politik in ihrem Land nehmen. Auch im privaten Bereich werden Frauen in vielen Ländern stark unterdrückt. Zum Beispiel indem sie gezwungen sind, sich zu verhüllen und Männern ohne Widerspruch zu gehorchen. Auf solche und andere Ungerechtigkeiten sollte natürlich nicht nur am Weltfrauentag aufmerksam gemacht werden.

Frauentag als Feiertag

Berlin führte in diesem Jahr als erstes Bundesland den Frauentag als Feiertag ein. Der 8. März ist somit ein freier Tag für alle.

Frauenbewegung: #MeToo

#MeToo ist eine Bewegung in sozialen Netzwerken. Frauen, die #MeToo (deutsch: Ich auch) teilen, bekennen, dass sie von Männern sexuell belästigt wurden. Vor allem in der Hollywood-Filmbranche hat das große Skandale ausgelöst, einige Männer haben daraufhin ihren Job verloren. Mit #MeToo machen Frauen darauf aufmerksam, dass es im Job Gewalt und sexuelle Übergriffe auf Frauen gibt.

Wo ist der Internationale Frauentag ein Feiertag?

Der Internationale Frauentag am 8. März ist seit 2019 ein Feiertag in Berlin. Eine entsprechende Gesetzesnovelle hatte das Berliner Abgeordnetenhaus damals beschlossen. Berlin ist das erste und bislang einzige Bundesland, das den Internationalen Frauentag zum gesetzlichen Feiertag erklärt hat.

Wer hat den Weltfrauentag ins Leben gerufen?

Die deutsche Sozialistin Clara Zetkin (1857–1933) schlug auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Frauentages vor, ohne jedoch ein bestimmtes Datum zu bevorzugen. Die Idee dazu kam aus den USA.

Wann gibt es den Frauentag?

März als internationaler Gedenktag eingeführt. 1922 wurde der Internationale Frauentag erstmals in ver- schiedenen Ländern einheitlich begangen. Die zentrale politische Forderung des ersten Internationalen Frauentages 1911 war das aktive und passive Wahlrecht für Frauen.

Ist Frauentag auch Muttertag?

Der Muttertag ist nicht mit dem Internationalen Frauentag am 8. März zu verwechseln. In Deutschland wurde der Muttertag 1922/23 schließlich durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten “Ehret die Mutter” in den Schaufenstern etabliert und – betont unpolitisch als Tag der Blumenwünsche gefeiert.

Was feiert man am Weltfrauentag? Frauenrechte für den Weltfrieden

Durch eine 1977 verabschiedete UN-Resolution, in der alle Staaten zur Einführung eines Tages der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aufgefordert wurden, gilt der 8. März offiziell als internationaler Frauentag.

Warum feiern wir Muttertag?

Der Ursprung diese Feiertages soll in den USA liegen, wo eine Dame zu Ehren ihrer eigenen Mutter, die bereits verstorben war, Blumen an andere Mütter verteilt hat. und den Müttern wurde der zweite Sonntag im Mai gewidmet. An diesem Tag bekommen viele Mütter in vielen Ländern meistens Blumen von ihren Kindern geschenkt.

Leuchtkugel "Blume des Lebens" Blume des Lebens Kugelleuchte






Leuchtwürfel und Leuchtkugeln




Langfristiges Zusatzeinkommen mit Skycontainer aufbauen

Containerhaus