Kaiser, Sucher: Weitere Lockdowns müssen auf jeden Fall verhindert werden! Daher vorausschauend planen statt reagieren.

Das Corona-Missmanagement der Regierung hat zu einem Vertrauensverlust in der Bevölkerung geführt – und beides zu einem starken Anstieg der Infektionszahlen im Herbst. SPÖ Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner, hat heute, Dienstag, ihren 5-Punkte-Plan – „So packen wir’s!“ – für ein effektives Corona-Management vorgelegt. SPÖ Kärnten Landesparteivorsitzender LH Peter Kaiser und SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher appellieren mit Vehemenz an die Bundesregierung der vorgelegte Strategie zu folgen – zumindest aber die strategischen Überlegungen einer erfahrenen Gesundheitspolitikerin und Epidemiologin, im Interesse der Bevölkerung Österreichs zu prüfen.

„Lockdowns sind keine Strategie, sondern eine Notmaßnahme. Wir haben immer darauf beharrt, dass wir eine längerfristige Strategie brauchen um diese Krise zu meistern. Bundesparteivorsitzende Rendi-Wagner hat heute bereits drauf hingewiesen – die Impfung ist eine gute Nachricht – aber wir sind noch nicht über den Berg. Es werden Monate vergehen bis die Covid-Impfung wirklich flächendeckend der gesamten Bevölkerung zur Verfügung steht – Monate die nicht mit dem ständigen Auf- und Zusperren aller unserer Lebensbereiche belastet werden dürfen. Die dadurch verursachten Schäden sind immens – gesundheitlich, wirtschaftlich und sozial. Das muss ein Ende haben!“, so LH Peter Kaiser und weiter „In diesem Kampf für Gesundheit und Arbeitsplätze braucht es konsequente und nachvollziehbare Entscheidungen – nur so können wir die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie gemeinsam bekämpfen.“

Es sind 5 konkrete Maßnahmen die Pamela Rendi-Wagner als Strategie vorlegt:

1. Wohnzimmertests – neu entwickelte Antigen-Schnelltests für zu Hause.

2. Effizientes Contact Tracing.

3. Eine Corona-Impfstrategie – Österreich muss auf die größte Impfaktion seiner Geschichte gut vorbereitet sein!

4. Intensivstationen aufrüsten! Wir müssen stets auf einen Worst Case und steigende Infektionszahlen vorbereitet sein und jetzt für genügend Kapazitäten an Intensivbetten und geschultem Personal sorgen.

5. Klare Regeln und strenge Sicherheitskonzepte! Es braucht Sicherheitskonzepte für Alters- und Pflegeheime, Konzepte für einen sicheren Schulunterricht, für Gastronomie, Handel und Tourismus.

„Die Regierung muss endlich aus ihren Fehlern lernen.

Statt sich von Lockdown zu Lockdown zu hanteln, braucht es eine Gesamtstrategie. Die SPÖ leistet mit diesem Plan einen Beitrag – und wir tun das, was wir seit Beginn der Krise gemacht haben: Unsere konstruktiven Vorschläge einbringen und auf deren Umsetzung drängen“, so Landesgeschäftsführer Andreas Sucher.

„Wochenlang hat die Regierung über Teststrategien im Tourismus, die Corona-Ampel und Reiserückkehrer gestritten, gegen einzelne Bundesländer kampagnisiert und die dramatische Corona-Lage heruntergespielt – und jetzt? Massentest, dann wieder Lockdown, die Skipisten auf, die Schulen wieder zu, „Freitesten“ oder eine Woche länger im Lockdown – ist das rechtlich überhaupt machbar? Unsere Geduld ist erschöpft, die Zeit der Spielchen ist vorbei, nur die Bundesregierung scheint das noch nicht zu verstehen und reiht eine inhaltsleere Pressekonferenz an die nächste.

Warum? Weil sie eben keinen Plan haben – wir schon“, so Sucher.


Weiter Covid-19 Infos auf https://uncut-news.ch
News zum Thema Corona


Diese Website wird von Freiwilligen Journalisten befüllt und mit ihren Spenden finanziert. Finanzielle Beiträge auf unser Konto sind gerne willkommen:


Konto-Überweisung: Presseteam Austria
Verwendungszweck: Spende
IBAN: AT21 3947 9000 0002 6039
BIC: RZKTAT2K479



Coronavierus Spenden



Wie zufrieden bist du mit Sebastian Kurz als Bundeskanzler?


Langfristiges Zusatzeinkommen mit Skycontainer aufbauen

Containerhaus




Tipp der Redaktion: www.skydesignshop.at
Schallschutzbilder und Sichtschutz für Büro, Ordination, Wohnraum und Objekteinrichtung




Schallschutzbilder Paravent Schallschutz Schallschutz Bilder Büro