Brandaktuelle Berechnungen des Leiters des renommierten IGES-Institutes Berlin, Prof. Dr. Bertram Häussler besagen: Bei einem Großteil der vom RKI gemeldeten Corona-Toten sei offen, woran sie gestorben sind – die Sterbestatistik werde zunehmend verzerrt. Trotz steigender Infektionszahlen schließt er künftig eine „massive Sterblichkeit“ aus.

> Das IGES-Institut ist ein unabhängiges, privatwirtschaftliches Forschungs- und Beratungsinstitut für Infrastruktur- und Gesundheitsfragen. Der IGES Pandemie Monitor liefert dabei in der Corona-Krise Analysen und beschreibt spezifische Abläufe im Lichte von Sars-Cov2 aus objektiver Sicht und unbeeinflusst von staatlicher Einflussnahme.

Presseteam Austria Telegram

✓✓✓ Besuchen sie das Presseteam Austria auch auf Telegram ✓✓✓


> Prof. Dr. Bertram Häussler ist Leiter der IGES Gruppe. Er ist Mediziner und Soziologe und lehrt als Honorarprofessor an der Technischen Universität Berlin das Fachgebiet „Ökonomik der pharmazeutischen Industrie“. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind Industrieökonomik, Gesundheitsökonomie, Versorgungsforschung, Nutzenbewertung und Arzneimittelentwicklung im nationalen und internationalen Kontext sowie Digitalisierung des Gesundheitswesens. Seine neutrale Expertise steht im Gegensatz zum Leiter des RKI, das bekanntlich unter dem direkten Einflzss der deutschen Bundesregierung steht, außer Zweifel.

> In einem gestrigen Interview mit der deutschen Zeitschrift “WELT” findet er klare Worte für die Statistik über Corona-Todesfälle, die im Falle der Richtigkeit und schon früheren Erkennbarkeit einer Falscherfassung die zuständigen Behörden zu sofortigen Handeln und insbesondere zur unverzüglichen Beendigung der fortgesetzt evidenzlosen Corona-Massnahmen veranlassen müssten.

> Für uns ist das leider nichts neues, da diese “frisierten” Todeszahlen mit ein Grundstein der völlig verfehlten Corona-Maßnahmen-Politik waren und die grossteils unangemessenen Grundrechtseingriffe erst ermöglichten. Dazu türmen sich bereits die Akten beispielsweise über die unvertretbare Art der Berechnung von Corona-Toten, die sogar gesundheitsbehördlich angeordnet wurde, die angebotenen und auch bezahlten Totenprämien für die nachträgliche Deklarierung von Verstorbenen als COVID-19-Todesfälle oder die uns von im System tätigen Personen unter der Hand zugemittelten Informationen, dass zumindest 2 Drittel der erfassten Corona-Toten nicht als solche Todesfälle gelten dürften. Jeder kann sich noch gut an die Frage “verstorben mit oder an Corona?” erinnern, die schon relativ früh plakativ aufzeigte, worum es wirklich ging.

> Korrigiert man diese verzerrten COVID-19-Todeszahlen auf ein statistisch rechtfertigbares Ausmaß und berücksichtigt man weiters, dass es seit der Corona-Krise quasi keine Influenza-Toten mehr gibt, die offenbar alle in der Zahl der Covid-19-Verstorbenen enthalten sind, zeigt sich bereits in der Essenz der Betrachtung eine völlig andere Ausgangslage und die Unvertretbarkeit des politischen Handelns. Nicht nur in Österreich, sondern auch global unter Mitwirkung zahlreicher Drahtzieher, Helfer und Helfershelfer, die alle – teilweise zweifelsohne manipuliert und uninformiert – ihren individuellen Beitrag leisteten, damit dieser ganze Apparat der Verwüstung unseres gesellschaftlichen Lebens und der nachhaltigen Schädigungen mehrerer Generationen auch wirklich funktioniert.

> Dies ganz abgesehen davon, dass wir TROTZ der offensichtlich falschen Zahlen nur äußerst geringe Letalitäts- und Infektionstetblichkeitszahlen infolge Sars-Cov-2 (im Jahresschnitt weltweit ca 3.22 Mio COVID-19-Tote in Relation zur aktuellen Weltbevölkerung von derzeit 7,89 Milliarden Menschen bei beispielsweise weltweit jährlich 8 Nikotintoten, 10 Mio Krebstoten, 30 Mio Hungertoten und 50 Mio Tote infolge Arteriossklerose) haben, wenngleich COVID-19 natürlich unbestritten für die Angehörigen der bekannten Risikogruppen gefährlich war und auch ist. Diesen vulnerablen Gruppen ist daher bestmöglicher Schutz anzubieten, jedoch auch an deren Eigenverantwortung zu appellieren.

> Nach wie vor stellt sich aber trotz vieler Theorien die Frage nach dem Warum dieser weltweit konzertierten Übergriffe auf unsere Zivilgesellschaft, die wir aber – wenn auch etwas zeitverzögert – noch erhalten werden. Nämlich dann, wenn alle Karten am Tisch liegen, die Propaganda ein Ende haben wird und man sich weltweit ganz unaufgeregt wieder mit rein wissenschaftlichen Methoden und unverfälschbaren Evidenzen der Aufarbeitung dieser Corona-Krise zuwenden wird! Ich wette, der Tag wird noch kommen…

● “MAN KANN DAS GANZE VOLK EINE ZEIT LANG TÄUSCHEN UND MAN KANN EINEN TEIL DES VOLKES DIE GANZE ZEIT TÄUSCHEN, ABER MAN KANN NICHT DAS GANZE VOLK DIE GANZE ZEIT TÄUSCHEN” (Abraham Lincoln)



Ausgefallene Vasen und Hocker online bestellen

Vondom Kopf Graf News




Skydesign Vasen und Hocker Outdoor Design