Tipp: Schöner Wohnen Wohnideen

Heute wird es glaub ich ungemütlich, aber ich möchte nicht mehr still sein, weil ich das Gefühl habe seit acht Monaten still sein zu müssen. Weil es so unbequem ist und weil man es selbst nicht ertragen kann und anderen zumuten will oder weil es einfach nur der Anstand sagt leise leiden zu müssen.

Ich ertrage seit acht Monaten multilokuläre Zuckungen am Körper, habe Parästhesien auf der rechten Körperhälfte die sich in Kribbeln und Taubheit äußern. Mein Gesicht und Kopf rechtsseitig sind ebenfalls betroffen. Ich habe seit acht Monaten keine adäquate Hilfe, da behauptet wird, dass es keine NW gibt. Sieht man sich aber das veröffentlichte Pf**** Sheet aus den USA an, welches sie veröffentlichen mussten, finde ich all meine Symptome wieder! (Ich ergänze um den Link zu Pfizer:


Tipp: Schöner Wohnen Wohnideen

https://phmpt.org/…/11/5.3.6-postmarketing-experience.pdf )

Ich habe ein Zertifikat und werde dennoch in die Schwurbelecke gestellt. von Ärzten zum Teil in die Psychoecke abgestellt, obwohl diese bis April wunderbar zu meinem Körper gehörte und auch als diese funktionierte.

Mittlerweile bin ich es leid, dass eine Nussallergie oder andere Unverträglichkeiten denkbar sind, aber anscheinend für unsere Gesellschaft nicht möglich ist, sich vorzustellen dass sowas von einem Impfstoff resultieren könnte!

Ich ertrage es seit acht Monaten mit den Emotionen anderer umgehen zu müssen, die mir erklären dass das was ich an meinen Körper spüre ganz ganz sicher nicht von der Impfung rühre. Ich ertrage dass mir Menschen sagen, dass wir halt ein kleiner Teil sind und daher nicht wahrgenommen werden, dass war schon immer so! Ich ertrage dass mir Familie und Freunde, Bekannte und Fremde erklären, dass ich das nicht spüren kann, dass das niemals das Resultat davon sein kann.

Ich bin seit April bei so vielen Ärzten gewesen, wie noch nie zuvor in meinem ganzen Leben, ich habe viele Untersuchungen ertragen um endlich Antworten zu bekommen.

Meine Nachwirkungen wurden ärztlich gemeldet, aber weiter ist nichts passiert. Mehr Hilfe darf man sich anscheinend nicht erwarten! Mehr gibt es eben nicht.

Ich leide seit gut 8 Monaten an multilokulären Zuckungen im Körper, die immer mehr werden, aber ich soll das bitte stillschweigend ertragen, weil Ja immerhin die Gesellschaft, die Medien, die Politik und die Ärzte nicht darüber reden wollen! Ich bin es so leid! Ich hab die Nase so voll davon!

Uns gibt es leider tatsächlich!

Viele – mittlerweile, die den Mut haben darüber zu sprechen und sich zu zeigen! @postvsyndrome @jab_injuries_germany

Es gibt eine Seite für Betroffene, da finden sich viele Betroffene, die ebenso leiden, wie ich seit Monaten.

(Ich ergänze das Forum, wo jeder nachlesen darf, der möchte:

Schaut endlich hin! Auch wir haben ein Anrecht in dieser schlimmen Zeit der Pandemie wahr genommen zu werden und adequate Behandlung zu erhalten. Hört auf mit den Bewertungen, dass Menschen mit NW schwurbler oder Lügner seien. Ich bin es so leid für diesen ganzen Zustand! Und Ja mir ist bewusst dass dieser Post äußerst unangenehm ist!

Aber es gibt immer zwei Seiten von der Medaille. Ich wünsche euch einen schönen Samstag! Bleibt gesund!

Katharina Butolen



Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:

Presseteam Austria
Verwendungszweck: Spende
IBAN: AT21 3947 9000 0002 6039


Einmalige oder fortlaufende Spende schon ab 2 Euro. Jeder Beitrag zählt!




Ausgefallene Vasen und Hocker online bestellen

Vondom Kopf Graf News
Skydesign Vasen und Hocker Outdoor Design